Essenskörbe für bedürftigste Familien: Aktion des Projeto Crescer aufgrund der Covid 19-Pandemie

Aktualisiert: Apr 2




Trotz mangelnder Einsicht des brasilianischen Präsidenten in die Beurteilung der Covid 19-Pandemie sind die einzelnen brasilianischen Staaten zum Schutz der Bevölkerung aktiv geworden. Im Zuge dessen wurde das Projeto Crescer ebenso wie andere Schulen und Bildungseinrichtungen ab 16. März vorübergehend geschlossen.


Aufgrund der Bedeutung, die das Projeto Crescer sich in der Gemeinde erarbeitet hat, ist es mittlerweile im Ausschuss des Stadtrates für Sozialhilfe vertreten. Raimunda Araújo, in der Leitung des Projeto zuständig für das Fundraising, konnte die Mitglieder des Ausschusses davon überzeugen, dass anstelle der sonst stattfindenden Schulspeisungen nun Essenkörbe an die bedürftigen Familien verteilt werden.


Die Verteilung begann am Samstag und wird während dieser Woche fortgesetzt. Die Leitung des Projeto Crescer geht davon aus, dass die von der Gemeinde gespendeten Nahrungsmittel für die erwartete Zeit der Schliessungen nicht ausreichen werden. Deshalb hat das Projeto Crescer begonnen parallel dazu für weitere Körbe mit Nahrungsmitteln aus dem Crescer-Projekt selbst und von Spenden von Firmen und Privatpersonen zu sammeln. Diese Essenkörbe sollen dann verteil werden, sobald die Körbe der Gemeinde vollständig verteilt wurden.


Während der letzten Unterrichtswoche erhielten die Kinder mehrere Erläuterungen mit Videos, Vorträgen und Spielen, um die Gefahr des Corona-Virus zu verstehen.


Wir informieren sie weiter über den Umgang des Projeto Crescer mit der Corona-Krise.



Villa Social e.V., Reinsburgstrasse 27, 70127 Stuttgart

+41 78 610 1803

© 2020 Villa Social e.V.           Impressum           Datenschutz